INTERVIEWS

Neben den Management-Ansätzen aus Wissenschaft und von Management-Beratern – seien es Klassiker oder aktuelle Innovatoren - bringen wir hier die verschiedenen Perspektiven im Gespräch mit Praktikerinnen und Praktikern zusammen.
Dabei geht es unter anderen um Fragen wie welche Managementinnovationen aus Managementsicht relevant sind, welche neuen Führungsmodelle inspirieren, woher Führungskräfte heute ihre Anregungen beziehen und wo sich ihre „Intelligenzbank“ befindet, aus der sie lernen und auf deren Basis sie ihre Entscheidungen treffen?

Coverbild

Dialog mit Dr. Anastassia Lauterbach


Dr. Anastassia Lauterbach ist CEO und Gründerin von 1AU Ventures Ltd, Aufsichtsratsmitglied beim Dax30-Unternehmen Wirecard (Ausschussvorsitzende Risk&Compliance), Aufsichtsratsmitglied bei der britischen Airline Easyjet, Board Member beim NSE-Unternehmen Dun & Bradstreet, dem weltweit größten Dienstleister für Business-to-Business-Wirtschaftsinformationen. Die gebürtige Russin mit deutscher Staatsbürgerschaft ist eine der umtriebigsten Vordenkerinnen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI). Nachdem sie 20 Jahre in Top-Positionen für Munich Re, McKinsey, Daimler, Deutsche Telekom und Qualcomm tätig war, gründete sie 2013 mit 1AU Ventures ihr eigenes Unternehmen. Sie unterstützt damit innovative Technologie-Startups und berät das Management globaler Konzerne in puncto KI und Cybersicherheit. Daneben berät sie die US-Börse Nasdaq, tritt auf Fachkongressen auf und publiziert. Im Frühjahr 2018 erschien ihr praxisnahes Fachbuch „The Artificial Intelligence Imperative. A Practical Roadmap for Business“. Zu dem im September 2019 erschienenen Fachbuch „The Law of Artificial Intelligence and Smart Machines“ steuerte sie zwei Kapitel bei. (Zum Video-Interview)

Koederitz Coverbild Management Vordenker

Dialog mit Martina Koederitz


Martina Koederitz hat in einer Vielzahl an Top Führungspositionen in den Bereichen Technologie, Vertrieb, Digitaltechnik und Business bei IBM gearbeitet. Derzeit ist sie als General Manager:in des US Industrial Market von IBM in Nordamerika tätig. Damit gehört sie zu den Top Manager:innen weltweit. In ihrer aktuellen Funktion leitet sie ein Team von Fachleuten, die sich der Unterstützung von Unternehmen bei der Transformation durch Technologie in den Bereichen Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, Automobil, Chemie und Erdöl, Elektronik, Industrieprodukte und Fertigungsindustrie widmen. Zuvor war Frau Koederitz als Global Industry Managing Director für die Automobil-, Luft- und Raumfahrt- sowie Verteidigungs- und Industriegüterindustrie von IBM tätig. Von 2011 bis 2018 war sie IBM-Geschäftsführerin für Österreich, Deutschland und die Schweiz sowie IBM-Landesgeschäftsführerin und Vorsitzende der Geschäftsführung von IBM Deutschland. Frau Koederitz erhielt den Mestemacher Award als Managerin des Jahres 2015. Sie ist Mitglied des Aufsichtsrats der Bosch GmbH. (Zum Video-Interview)

Coverbild Playbutton Dransfeld-Haase

Dialog mit Inga Dransfeld-Haase


Frau Inga Dransfeld-Haase gehört zur neuen Generation an Top-Führungskräften, die Wirtschaft und Gesellschaft in den nächsten Jahren prägen werden: Nach ihrer selbständigen Tätigkeit in einer Kanzlei wechselte Frau Dransfeld-Haase im Jahre 2008 zur Nordzucker AG. Sie verantwortete dort diverse HR Funktionen, ehe sie im Jahre 2010 Personalchefin wurde. Weitere Stationen waren als SVP Corporate HR sowie Head of HR Group. Seit 2017 ist sie zudem für die Funktionen Legal, Datenschutz, Internal Audit und Risk Management verantwortlich. Im Juni 2019 startete sie zusätzlich als Präsidentin des Bundesverbandes der Personalmanager mit dem Ziel der Weiterentwicklung der HR-Profession und als Verband gegenüber den Personalern, der Politik und den wirtschaftlichen Akteuren, um echte sowie wirksame Akzente für praktische Lösungen zu setzen, damit Menschen langfristig beschäftigungsfähig bleiben. (Zum Video-Interview)

Coverbild Arleth Webseite

Dialog mit Matthias Arleth


Matthias Arleth, geboren 1967 in Freiburg/Breisgau, ist seit 1. August 2015 Mitglied des Vorstands der Webasto SE. Als stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Gremiums koordiniert er seit 1. November 2017 die Bereiche Operations, Qualität und Forschung & Entwicklung der Webasto Gruppe. Er ist im Vorstand außerdem für den Geschäftsbereich E-Solutions & Services zuständig.

Zudem ist Arleth seit 1. Juli 2013 stellvertretender Vorsitzender des Sunroofs & Components Management Boards. In dieser Funktion verantwortet er die Regionen Europa und Americas und wie auf Gruppenebene die Bereiche Operations, Qualität sowie Forschung & Entwicklung für das Geschäft mit Schiebe- und Panoramadächern. Zuvor war er seit 2011 als Executive Vice President für das Geschäft mit Dachsystemen in Europa verantwortlich. (Zum Video-Interview)

Coverbild Diertl

Dialog mit Frau Hannelore Diertl-Deskovic


Frau Hannelore Diertl-Deskovic ist CHRO, Executive Vice President People & Organization bei der TecAlliance GmbH, einem global tätigen Unternehmen im Automotive Aftermarkt. Zuvor war sie fast 10 Jahre bei AutoScout24 als Vice President HR und Mitglied der Geschäftsleitung aktiv. Im Rahmen ihrer beruflichen Karriere war Frau Diertl-Deskovic darüber hinaus in unterschiedlichen Positionen im HR Bereich in Unternehmen der Telekommunikation tätig. Neben ihrer Management-Verantwortung bei der TecAlliance begleitet sie auch Start-Ups in Organisationsentwicklungsthemen sowie ist sie Autorin und Speakerin zu ihren HR Schwerpunktthemen. (Zum Video-Interview)

WebsiteCover2

Dialog mit Claudia Donzelmann


Claudia Donzelmann ist Global Head of Regulatory and Public Affairs im Allianz Konzern. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Regulierungs- und Politikarbeit neu zu denken und neu zu leben. Mit ihren Teams in Berlin, Brüssel und München ist sie für gute Beziehungen mit Aufsichts- und Regulierungsbehörden sowie Regierungen zuständig. Das Ziel ist klar: es geht um gute und konstruktive Zusammenarbeit, nicht um Einflussnahme. Und schlussendlich geht es um bessere Regulierung und den Mut, mit Praxiswissen und -erfahrung aktiv dazu beizutragen. Mit Stationen in Vorstandsbüros, der Konzernrevision und dem Corporate Responsibility Management ist ihre Allianz Karriere lang, aber begonnen hat alles mit einer Bankausbildung im hanseatischen Bremen. Das ist zwar bereits mehr als 25 Jahre her, nicht aber vergessen - denn jeder Schritt ihrer Karriere und die Begegnung mit besonderen Menschen - Vordenkern eben - haben Claudia geprägt. Auch sie will motivieren, Vorbild sein. Darum setzt sie sich für Mentorin ein, zum Beispiel an dem Ort, an dem sie gelernt hat: der ESMT Berlin, einer der führenden privaten Hochschulen in Europa, unter deren Gründern die Allianz ist. (Zum Video-Interview)